Verleih
Verleih ist eine gute Lösung. Achtung, wenn Sie Pech haben, dann ist Ihr Motorrad verbäult. Das Gesicht des Motorradhändlers kann man sich ja vorstellen. Während der Fahrt geschehen immer kleine Materialschäden so wie Bremsgriffbrüche.
Vorbereitung
Alles unnüzliche (Spiegel, ausstehende Blinker) sollte abmontiert werden. Gepäckbox bleibt beim Nachtlager. Der Benzintank reicht auch halbvoll, das kommt auf die Steile des Berges an. Mit abgefahrenen Reifen spulen Sie bei steilen Stellen (Mt. Chaberton) nur noch.
Nach dem Berg
Ausser Karosserie muss ein oberflächlicher Service vorgenommen werden. Alle Teile wie Kettensatz, Motor müssen gereinigt und allenfalls geschmiert werden. Die Pneus leiden auch ziemlich. Die Kupplung sollte man bei wenig leistungsfähigen Motorrädern nachprüfen.